Aktuelles für Post-Beamte: Weiteres Gespräch zur Beschäftigungsinitiative; 09/2010


SeminarService zum Beamtenversorgungsrecht
Aus der Praxis für die Praxis: für Mitarbeiter/innen von Behörden und sonstigen Einrichtungen des öffentlichen Dienstes; auch für Personalräte und andere Interessierte geeignet. Termine und Orte >>>www.die-oeffentliche-verwaltung.de


Weiteres Gespräch zur Beschäftigungsinitiative

Auch wenn es still geworden ist um die Beschäftigungsinitiative, die ver.di für Beamtinnen und Beamte bei Post, Postbank und Telekom ergriffen hat, hinter den Kulissen gehen die Bemühungen weiter, teilt die Gewerkschaft mit. Das nächste Gespräch, bei dem die bisherigen Aktivitäten zu Arbeitsplatzangeboten beim Bund ausgewertet werden sollen, findet auf Einladung des Bundesministeriums der Finanzen am 22. September 2010 statt. Die Unterredung werde nicht einfacher durch die bevorstehenden Sparmaßnahmen und den Abbau von 10.000 Stellen bis 2014. Bisher habe ver.di erreicht, dass Post, Postbank und Telekom Zugriff auf die Intranetseiten des Bundes erhalten haben. Die Telekom habe mit der Einrichtung einer Intranet-Seite ermöglicht, dass Stellenangebote an die Beamtinnen und Beamten weitergeleitet werden. Die Post lehne bis dato die Bereitstellung einer solchen Intranetseite ab und will nur gezielt auf Stellenangebote aufmerksam machen. Die Postbank habe zur Weitergabe von Stellenausschreibungen noch keine Entscheidung getroffen. Für den Bereich der Bundesagentur für Arbeit habe ver.di zahlreichen Beamtinnen und Beamten dauerhafte Arbeitsplätze verschaffen können. Das Bundesfinanzministerium habe bei Bundesbehörden für Bewerbungschancen geworben. Zum Thema Mitnahmefähigkeit der Versorgung habe zwischenzeitlich eine Sachverständigenanhörung stattgefunden. ver.di habe eine Trennung von Pension und Rente vorgeschlagen und dafür einen Nachteilsausgleich gefordert. Was berufliche Aufstiegsmöglichkeiten angehe, sei es der Gewerkschaft gelungen, bei der Post Aufstiegsplätze zu vereinbaren. Bei der Telekom seien Regelungen zur Qualifizierung von Beamtinnen und Beamten getroffen worden. Gespräche in Sachen dienstlicher Beurlaubung seien bislang ergebnislos geblieben.

Quelle: Beamten-Magazin 09/2010

Zur Übersicht über alle Meldungen für Post-Beamte


OnlineService "Beamte/Öffentlicher Dienst": Für nur 15 Euro im Jahr
können Sie mehrere Bücher zum Beamtenrecht lesen oder ausdrucken. Daneben bieten wir weitere wichtige Dokumente zur Besoldung, Beihilfe und Beamtenversorgung. Wir recherchieren für Sie spezielle und geprüfte Links, z.B. Nebenjob, Musterformular für den Teilzeitantrag, Antrag auf Beihilfeabschlag >>>zur Anmeldung

Praxis-Seminar: Beamtenversorgung leicht gemacht - Seminare für Behördenmitarbeiter/innen und Personalräte 


mehr zu: Aktuelles für Post-Beamte
Startseite | Kontakt | Impressum
www.post-beamte.de © 2018